Categories
Jazz & Blues Music Jazz & Rock Play Along

Was sind die Jazz Play Along (oder Backing oder Background Tracks) und wie verwendet man sie?

Table of Contents

    Was sind die Jazz Play Along (oder Backing oder Background Tracks) und wie verwendet man sie?

    Background Tracks, Bases, Backing Tracks oder Jazz Play Along sind ein Audiosystem (CD oder mp3), das in den siebziger Jahren vom Saxophonisten Jamey Aebersold entwickelt wurde. Sie ermöglichen es Ihnen, über eine Aufnahme zu spielen, die von einer aus bekannten Jazzmusikern bestehenden Rhythmusgruppe gemacht wurde.

    Jamey Aebersold-Reihe

    In der Jamey Aebersold -Reihe werden die Backing-Tracks Play Along von Musikern aufgenommen, aber sie spielen nicht die Melodie des Jazzstandards, sondern nur die Harmonie und den Rhythmus.

    Balance kann verwendet werden, um das Klavier oder den Bass stumm zu schalten.

    Die verschiedenen Audios sind nach Komponisten, nach Gruppen von Jazzstandards oder nach Tonleitern und harmonischen Abfolgen organisiert.

    Die vollständige Liste der Sets von Aebersold (PDF-Buch + Audio-mp3) finden Sie hier.

    Jazz Play Along (PDF-Buch und MP3-Audiotracks)

    Diese Serie (PDF + MP3-Audios) umfasst alle Arten von Jazz-Genres und Künstlern: Duke Ellington, Rodgers Hart, Irving Berlin, Miles Davis, John Coltrane, Herbie Hancock, Count Basie, Cole Porter, Charlie Parker, Bill Evans, Lennon & McCartney , Stevie Wonder, Sonny Rollins, Charles Mingus, George Gershwin, Paul Desmond, Jimi Hendrix, Frank Sinatra usw. usw.

    Die vollständige Liste der Play Along-Sets (PDF-Buch + Audio-mp3) finden Sie hier.

    Im Folgenden finden Sie Beispielvideos des Jazz- und Rock-Play-Along:

    ,

    Watermelon Man, Herbie Hancock, Jazz Play Along

    Santana – Jazz Play Along Black Magic Woman (Guitar)

    JOHN COLTRANE – GIANT STEPS (Jazz Play Along)

    Play Guitar with U2 (1984-1987) – “With Or Without You” audio background play along (sheet music)

    jazz play along sheet music score download partitura partition spartiti noten 楽譜 망할 음악 ноты

    Was ist ein jazz backing track?

    Der Traum eines jeden Musikers, nachdem er begonnen hat, sein Instrument zu beherrschen, ist es, mit talentierten Musikern zu spielen. Heute ist es sehr einfach, mit Gleichgesinnten in Kontakt zu treten. Das Internet ebnete den Weg für den Traum, eine Band zu gründen. Trotzdem ist es nicht einfach, Musiker zu finden, die das gleiche Gefühl haben, besonders in einem Genre wie Jazz. Es ist sehr wichtig, dass sich die Mitglieder ergänzen.

    Ein Backing- oder Background-Track (oder Play Along ) ist ein Audiotrack, dem normalerweise ein Instrument fehlt. Auf diese Weise können Sie begleitet von den anderen Instrumenten oder der Stimme spielen oder improvisieren. Daher verwenden Musiker die Jazz-Tracks dort, wo ihr Instrument fehlt. So einfach spielen Sie alle Klassiker in Begleitung einer ganzen Jazzband!

    Bester Notendownload aus unserer Bibliothek.

    Warum sich ein Jazz-Play- Along-Playback? lohnt

    Kaum ein anderes Genre hat einen so einzigartigen und improvisierten Rhythmus wie der Jazz. Daher muss jede Gruppe perfekt aufeinander abgestimmt sein und harmonieren. Wer als Musiker den Weg des Jazz einschlagen möchte, muss sich die Zeit nehmen, sein Instrument gemeinsam zu üben.

    Manchmal ist es nicht einfach, sich anderen Musikern gegenüber zu öffnen, gerade als Anfänger. Mit einem Backing Track übst du ungezwungen und bist gleichzeitig Teil einer Jazzgruppe. Ein Backing Track ist die Band, die dich bedingungslos dabei unterstützt, dein Talent zu stärken! Also schnapp dir dein Instrument und übe an der Seite der Großen.

    Jazz Play Along bietet Ihnen viele Noten mit Jazz-Backing-Tracks, sei es Smooth Jazz, Fusion, Klassik oder Latin Jazz. Sie können wählen, was Ihnen am besten gefällt! Spielen Sie die Rolle Ihres Instruments und spielen Sie die besten Jazz-Standards aller Zeiten!

    Das Jazz Play Along hilft Ihnen, im klassischen Jazz-Stil zu improvisieren. Stöbern Sie in unseren Katalogen mit Jazz Play Along-Backing-Tracks und entdecken Sie alle Klassiker des Genres oder die einflussreichsten Künstler.

    Die besten Jazz-Backing-Tracks von Jazz Play Along sind für alle Instrumente: Klavier, Gitarre, Trompete usw.

    Rock mitspielen

    Die Play Along Series (Buch und Audios) sind auch für ROCK- und POP-Musik sowie für Klavier und Gitarre erhältlich :

    Bossa Nova, Bon Jovi, Jobim, David Bowie, U2, Elton John, George Benson und viele mehr….

    Bitte abonnieren Sie unsere Bibliothek. Vielen Dank!

    Search Posts by Categories:

    and subscribe to our social channels for news and music updates:

    NOMENKLATUR

    LEGENDE: + oder # = 1/2 Schritt erhöhen; — oder b = unterer 1/2-Schritt; H = Halbschritt; W = Ganzer Schritt

    Δ = Dur-Tonleiter/Akkord oder große Septime (CΔ).

    Eine (7) nach einem Buchstaben bedeutet, dass die 7. Note der Tonleiter abgesenkt wird, was sie zu einer dominanten 7. Qualität (C7) macht.

    Ein Bindestrich (—) neben einem Buchstaben bedeutet, dass die Terz und Septime der Tonleiter um 1/2 abgesenkt werden, wodurch sie zu einer Moll-Tonalität (dorisch-moll) (C—) wird.

    Ø bedeutet halb vermindert (CØ).

    C—Δ bedeutet eine Moll-Tonleiter/Akkord mit einer großen Septime. -3
    bedeutet 3 Halbtonschritte (eine kleine Terz).

    Ein ° neben einem Buchstaben bedeutet vermindert (C° = verminderte Tonleiter/Akkord).

    JAZZ PLAY ALONG
    Jazz Play Along Nomenclature

    Denken Sie daran: 2. sind dasselbe wie 9., 4. sind dasselbe wie 11., 13. sind dasselbe wie 6.

    Beispiel: Tonart C … die 2., D, ist die gleiche wie die 9., D.

    Oft schreibt ein Komponist einfach seinen bevorzugten Namen der Tonleiter neben das Akkordsymbol, wie z. B. Eb – Δ (melodisches Moll), F – (phrygisch), F – (phry).

    EINFÜHRUNG IN DEN SILLABUS

    Jedes Akkord-/Skalensymbol (C7, C—, CΔ+4 usw.) stellt eine Reihe von Tönen dar, die der Improvisator wann verwenden, improvisieren oder solo spielen kann.

    Diese Tonfolgen werden traditionell Tonleitern genannt. Die hier aufgeführten Skalen sind diejenigen, die Sie am häufigsten von Musikern spielen hören.

    Hier ist die Liste des Tonleiter-Lehrplans in der Tonart C-Konzert, damit Sie einen Bezugsrahmen haben und die Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen den verschiedenen Akkorden/Tonleitern vergleichen können.

    Dieser SILLABUS Skala soll dem Improvisator eine Vielzahl von Tonleiterwahlmöglichkeiten bieten, die über jedem Akkord verwendet werden können – Dur, Moll, Dominant 7, halb vermindert, vermindert und suspendierte 4.

    Westliche Musik, insbesondere Jazz und Pop, verwendet mehr als alle anderen Tonleitern und Akkorde in Dur, Dominante 7, Dorian Moll und Blues.

    Seltener verwendete Tonleitern und Akkorde sind die halbverminderte, verminderte und suspendierte 4. Wenn wir uns auf diese fünf Akkorde einigen, Skalenfamilien als die vorherrschendsten, dann können wir Kategorien einrichten und darunter Ersatzskalen auflisten, jede Überschrift … siehe Seite Skalenlehrplan. Sie sollten sich auch Aebersolds Band 26 „The Scale Syllabus“ ansehen, um weitere Hilfe zu Tonleitern zu erhalten.

    Jede Kategorie beginnt mit der Tonleiter, die dem links angegebenen Akkord-/Tonleitersymbol am ähnlichsten ist. Die Skalen sind nach dem Dissonanzgrad angeordnet, den sie in Bezug auf den Grundklang von Akkorden/Tonleitern erzeugen.

    Skalen am oberen Ende jeder Kategorie klingen mild oder konsonant. Skalierungsoptionen weiter unten in der Liste werden angezeigt, zunehmend angespannt oder dissonant. Jeder Spieler wird dringend gebeten, mit den Tonleitern ganz oben zu beginnen und sich mit Übung und Experimentieren nach und nach in der Liste nach unten zu den dissonanteren oder spannungserzeugenden Tonleitern vorzuarbeiten.

    Sie sollten mit einem neuen Skalenklang auf Ihrem Instrument arbeiten, bis Ihre Ohren und Finger mit allem vertraut sind, die Töne in der Tonleiter. Versuchen Sie auch, die Tonleiter mit Ihrer Stimme zu singen. Improvisieren Sie mit Ihrer Stimme über die Tonleiter, die Sie sind lernen und dann auf Ihrem Instrument wiedergeben, was Ihre Stimme geschaffen hat.

    Musik besteht aus Spannung und Entspannung. Skalentöne erzeugen entweder Anspannung oder Entspannung. Die Fähigkeit des Improvisators, die Menge und Häufigkeit von Spannung und Entspannung zu kontrollieren, wird in hohem Maße bestimmen, ob er erfolgreich ist bei der Kommunikation mit dem Zuhörer.

    Denken Sie daran – Sie, der Spieler, sind auch ein Zuhörer! Lesen Sie Aebersolds Band 1 JAZZ:

    How To Play And Improvise für eine detailliertere Erklärung von Spannung und Entspannung in der melodischen Entwicklung.

    jazz sheet music

    Jedes der verschiedenen Übungsverfahren und -muster, die in den Bänden 1, 2, 3, 21, 24 oder 84 aufgeführt sind, kann auf alle angewendet werden
    die in diesem Skalenlehrplan aufgelisteten Skalenoptionen. Natürlich sollte jede Tonleiter, die Sie lernen möchten, transponiert und in allen zwölf Tonarten geübt werden.

    Die Spalte zur Ganz- und Halbtonkonstruktion, die für jede Tonleiter im Lehrplan aufgeführt sind, sollte sich als hilfreich erweisen, wenn eine Tonleiter in eine der zwölf Tonarten transponiert wird.

    Mehrere Play Along-Sets bieten Ihnen die Möglichkeit, die verschiedenen Tonleitern in allen zwölf Tonarten zu üben. Sie sind:


    Vol. 24 Dur & Moll; Vol. 84 Dominantes 7. Training; Vol.21 Gettin’ It Together; und Vol.16 Turnarounds,
    Zyklen & II/V7’s.

    Sie können sich auch die Play Alongs ansehen, die Melodien in allen Tonarten enthalten: Vol. 42 Blues in allen Tonarten; Vol. 47 Rhythmus in allen Tonarten; Vol. 57 Minor Blues in allen Tonarten; und zwei weitere Bände, Bd. 67 Tune Up und Vol. 68 Giant Steps – jeder hat mehrere klassische Melodien in allen zwölf Tonarten.

    Tonleitern und Akkorde sind das Rückgrat unserer Musik und je besser du dich ausrüstest, desto mehr Spaß wirst du haben
    Musik spielen.

    DER SCALE SYLLABUS

    LEGENDE: H = Halber Schritt, W = Ganzer Schritt.; Δ = große Septime; + oder # = H erhöhen; b oder – = unteres H; Ø = halb vermindert; —3 = 3H (kleine Terz)

    jazz play along

    Search Posts by Categories:

    and subscribe to our social channels for news and music updates:

    close
    sheet music library

    It’s nice to meet you.

    Sign up to receive our new posts in your inbox.

    We don’t spam! Read our privacy policy for more info.

    Google Translator